Faunistische und floristische Erhebungen

Knabenkraut

BIOPLAN besitzt die erforderlichen Artenkenntnisse - vom Frauenschuh über Laufkäfer, Schlingnatter und Kammmolch bis zur Wildkatze - sowie jahrelange Erfahrungen bezüglich Vorkommen und Lebensweise der Arten. Die faunistischen und floristischen Untersuchungen werden mit Hilfe bewährter Methoden und nach anerkannten Standards durchgeführt, so dass nachvollziehbare und überprüfbare Ergebnisse erzielt werden.

Das von uns anzubietende Spektrum der Erfassung und Artbestimmung, Bestimmung von Populationsgrößen, Verbreitung, Wanderverhalten und Raumnutzung umfasst beispielsweise:

Vegetation / Biotope

  • Biotopkartierung
  • Nutzungskartierung
  • Vegetationsaufnahmen
  • Punktkartierung einzelner Arten

Säugetiere

  • bioakustische Erfassung von Fledermäusen mit Hilfe von Detektoren, Batcordern und/oder Horchboxen
  • Netzfang, Ausbringen und Kontrolle von Lebendfallen / künstlichen Niststandorten (z.B. Haselmaustubes), Fotofallen
  • Telemetrie
  • Analyse von Spuren (Fraß, Kot, Trittsiegel)
  • Lockstockmethode z.B. für Wildkatze (inkl. Individualbestimmung durch genetische Analyse)

Vögel

  • Brutvogelkartierungen
  • Zug- und Rastvogelerfassung
  • Baumhöhlen und Horstkartierungen

Amphibien, Reptilien, Fische & Krebse

  • Sichtbeobachtung und/oder akustische Erfassung (ggf. Einsatz von Klangattrappen)
  • Bereusung von Gewässern
  • Reproduktionsnachweise durch Keschern von Laich, Kaulquappen
  • Auslegen und Kontrolle von sog. Schlangenbrettern
  • Fang-Wiederfang-Methodik und Individualerkennung durch Fotodokumentation
  • Elektrobefischung

Insekten (Falter, Libellen, Käfer, Ameisen etc.)

  • Sichtbeobachtung bzw. akustische Bestimmung von Heuschrecken
  • Transsektbegehungen
  • gezieltes Absuchen geeigneter Habitatstrukturen (Nachweis von Individuen, ihren Larvalformen wie z.B. Eier, Raupen, Puppen und von Fraßspuren)
  • Aufstellen und Kontrolle von Fallen (z.B. Bodenfallen, Köderfallen, Lichtfallen, Exhaustor, Kescher, Netze)

Aktuelle Projektbeispiele

  • Erfassung ausgewählter Wirbellosengruppen im Rahmen des LIFE+ -Projektes "Egge-Moore".
    Auftraggeber: Arbeitsgruppe Land & Wasser
  • Biotopkartierung, z.B. in den Kreisen Höxter und Lippe
    Auftraggeber: LANUV
  • Kartierungen im Rahmen von Infrastrukturvorhaben (z.B. Neubau der B64/83 in Höxter-Ottbergen und der B 83 bei Beverungen-Lauenförde (NRW): insbesondere Kammmolch, Schlingnatter, Wildkatze; Neubau A44 VKE 11 Söhrekorridor (Hessen); Rückbau einer Bahntrasse bei Beverungen über 40 km (NRW): insbesondere Haselmaus, Schlingnatter, Zauneidechse)
    Auftraggeber: z.B. Straßen.NRW, Hessen Mobil, Betonwerk Koch
  • Elektro-Befischungen (z.B. Trianel Wasserspeicherkraftwerk Nethe)
    Auftraggeber: z.B. Trianel GmbH
  • Erfassung, Fang und Telemetrie von Fledermäusen im Rahmen von Naturschutzgroßvorhaben und Eingriffsplanungen (z.B. im Vorfeld der Ausweisung von Windparks)
    Auftraggeber: z.B. Projektgesellschaft Windenergie Kreis Höxter, e.n.o. energy Dresden, ENERCON GmbH
Online: http://www.buero-bioplan.de/kartierungen-fachgutachten/fauna-flora/
Datum: 22.10.2017
© 2017 BIOPLAN GbR - Büro für Ökologie und Umweltplanung